Über uns

Der 1. Polizeikinderchor Fulda stellt sich vor

Wir, der 1. Polizeikinderchor ( EPKiC) Fulda, sind ein moderner Kinderchor der momentan aus 47 Jungen und Mädchen besteht und in der Geschichte der deutschen Polizeichöre der erste Polizeikinderchor ist. Mittlerweile folgten einige Chöre unserem Beispiel.

Die Altersspanne der Kids liegt zwischen vier und dreizehn Jahren.

Unsere Form der Chorgestaltung zeigt, dass mit alten Klischees aufgeräumt werden muss. Denn die Mischung aus Gesang und Liedauswahl, gepaart mit innovativen Choreografien, macht uns bei unserem Publikum sehr beliebt.

Der Schwerpunkt liegt aber nicht nur auf den Konzerten, sondern auch in den regelmäßigen Chorstunden.

Wir werden an der Liedauswahl beteiligt und dürfen unsere eigenen Ideen für die Liedpräsentation vortragen, die dann letztendlich mit einbezogen wird. Das ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Identifikation mit dem Chor. 

Es werden aber auch unsere Bedürfnisse berücksichtigt und das trägt eindeutig dazu bei, dass unsere Natürlichkeit, Unbeschwertheit und Freude auf unser Publikum übertragen wird.

Dazu gehört selbstverständlich die gelebte Inklusion. 

Neben dem Gesang stehen das Spielen, Basteln, Bewegen und vor allem der Spaß auf dem Plan, denn nur wer Spaß am Singen hat, singt mit dem Herzen!

Wir gehören dem Polizeichor Fulda an und bestehen seit Januar 2011. Mit dem Polizeichor Fulda treten wir oft gemeinsam auf und singen auch gemeinsame Lieder. Wir haben es geschafft, auch die Männer auf neue gestalterische Wege zu bringen und darauf sind wir stolz.

Auf unserem ersten gemeinsamen Konzert im April 2011 haben wir unser Publikum damit begeistert, dass wir mit den Männern zusammen eine bekannte Melodie aus dem Popbereich mit einem eigens für uns geschriebenen Text vorgetragen haben.

Seit unserer Gründung haben wir bei ca. 60 Auftritten den Spaß am Singen an unsere Zuhörer weitergegeben.

Bereits im letzten Jahr haben wir uns in zwei Gruppen geteilt, damit wir dem Alter entsprechend singen und spielen können. Die Blaulichter präsentieren ihre Lieder mit dem Anspruch der rhythmischen und spielerischen Präsentation ihrer Lieder. Die Martinshörner sind über dieses Stadium hinweg und interpretieren ihre selbst ausgewählten Lieder mit eigener Choreografie und mittlerweile meist zweistimmigen Vorträgen. In diesem Jahr haben wir uns teilweise schon an dreistimmigen Chorsätzen versucht und wollen unser Publikum an dem Spaß und der Freude am Singen weiter teilhaben lassen.
Unser selbst gestellter Anspruch an gelebter Inklusion hat nach wie vor eine große Bedeutung und wir sind der Meinung, dass es uns sehr gut gelingt. Gern hätten wir mehr Kinder in unserer Mitte, denen wir durch unsere Arbeit ein Stück „Normalität“ im Alltag vermitteln können.
Unser Chor lebt nicht nur von Leistung, sondern auch von der Freude am Zusammensein, Erleben und dem gemeinsamen Musizieren. Wenn das Ergebnis dann so ausfällt, dass es anderen Menschen gefällt, dann freut uns das umso mehr.

An dieser Stelle möchten wir all unseren „Fans“ ganz herzlich für ihre Treue und Unterstützung danken :-)

 

Unsere Chorleiterin:

Unsere Chorleiterin, Ute Heil, ist eine echte Polizeibeamtin und dafür verantwortlich, dass es uns überhaupt gibt.

Sie hat mindestens genauso viel Spaß mit uns, wie wir mit ihr. Sie hat immer für alles eine gute Idee. Daher fällt es uns leicht, Ideen in unsere Projekte einzubauen, denn Spontanität ist eines ihrer Merkmale.

 

Unser Motto:

 

Singen macht Spaß J