Über uns

Blick zurück

Die Vorgeschichte

Der Kommandeur der damaligen Bundesgrenzschutzabteilung Eschwege, Polizeidirektor im Bundesgrenzschutz (BGS) Karl Ball, hörte im Jahre 1981 im Rahmen einer Wohltätigkeitsveranstaltung durch Polizeisänger aus Duisburg von den Bemühungen des Sängerbundes der Deutschen Polizei, in Fulda einen Polizeichor zu gründen.Als Bürger der Stadt Fulda unterstützte Polizeidirektor Ball durch seine persönlichen Verbindungen zu den Behörden die bereits eingeleiteten Bemühungen des Sängerbundes. Hierbei fand er im Leiter der Polizeidirektion Fulda, Polizeidirektor Hermann Bangert, einen aktiven Förderer, dessen Bestreben es war eine Chorgemeinschaft „von der Basis kommend“ sich selbst entwickeln zu lassen. Christoph Leibold, Angehöriger der Polizeidirektion Fulda und erfahrener Sänger, wurde deshalb mit der Koordination notwendiger Vorarbeiten betraut und der Sängerbund der Deutschen Polizei fand in ihm den richtigen Verbindungspartner. Mit Fleiß und Ausdauer warb er um sangesfreudige Polizeikollegen in der Polizeidirektion Fulda sowie bei den damaligen BGS-Abteilungen in Fulda und Hünfeld.

15. August 1983, der Gründungstag

Zur konstituierenden Sitzung trafen in der BGS-Abteilung Fulda alle Chorinteressierten mit dem Bundesvorstand des Sängerbundes der Deutschen Polizei zusammen. In seiner Begrüßung sprach der damalige Kommandeur, Polizeidirektor im BGS Adalbert Blum, von einem denkwürdigen Tag. Es war der 15. August 1983, an dem der Polizeichor Fulda (PC Fulda) gegründet und nach ausgiebigen Diskussionen aus der Taufe gehoben wurde. Ein funktionsfähiger Vorstand wurde gewählt, dem mit Helmut Möller (Polizeidirektion Fulda) als 1. Vorsitzenden und Georg Amshoff (BGS Abteilung Fulda) als 2. Vorsitzenden zwei aktive Polizeibeamte vorstanden.

Die erste Chorprobe

Aufgrund seiner guten geographischen Lage und der vorhandenen Infrastruktur (Klavier, Probenraum) wurde der „Gasthof Hahner“ in Petersberg-Marbach als Probenlokal gewählt. Darüber hinaus konnte dort mit dem 18jährigen Gastwirtsohn Uwe Hahner auch der erste Chorleiter gewonnen werden. Zur ersten Chorprobe am 19. September 1983 konnten 23 Sänger begrüßt werden. Bis zum ersten Auftritt am 13. Dezember 1983 war die Zahl der Sänger bereits auf 35 angestiegen.

Das erste Frühlingskonzert

Am 5. Mai 1984 wurde erstmals unter dem Motto „Bürger und Polizei singen und spielen“ das inzwischen zur Tradition gewordene Frühlingskonzert im Schlosstheater Fulda durchgeführt. Als Veranstalter fungierte der Sängerbund der Deutschen Polizei und als mitwirkende Gäste konnten der Polizeichor Göttingen, der Chor der Hessischen Wasserschutzpolizei und das Hessische Polizeiorchester begrüßt werden. Dieses Konzert wird seit 1985 vom PC Fulda mit großem Erfolg eigenverantwortlich veranstaltet und jährte sich im Jahre 2008 zum 25. Mal.

Die Chorleiter

Als Uwe Hahner aus beruflichen Gründen 1985 die Chorleitung abgeben musste, konnte mit Helmut Koch ein äußerst erfahrener, einfühlsamer Nachfolger gefunden werden. Aus gesundheitlichen Gründen musste Helmut Koch am 31. Dezember 1995 die Chorleitung abgeben. Er wurde zum „Ehrenchorleiter“ des Polizeichores Fulda ernannt. Als Nachfolger wurde zum 1.1.1996 mit Wolfgang Heil ein aktiver Polizeibeamter verpflichtet. Seit dem Jahre 1986 stand er bereits immer als Vizechorleiter und Klavierspieler zur Verfügung. Nach 13 Jahren als Chorleiter beendete er zum 31. Dezember 2008 seine Tätigkeit aus privaten Gründen und wechselte seinen Wohnsitz nach Kassel. Mit Carsten Rupp konnte ein erfahrener Nachfolger gefunden werden. Er leitete am 12. Januar 2009 erstmals eine Chorprobe des Polizeichores Fulda, bevor Wolfgang Heil, Chorleiter von 1996 – 2008, am 13. Dezember 2010 glücklicherweise wieder die musikalische Leitung des Polizeichores Fulda übernahm.

Die Vorsitzenden

Nach über 13-jähriger Tätigkeit als 1. Vorsitzender legte Helmut Möller sein Amt 1997 nieder und wurde für seine großen Verdienste um den Polizeichor Fulda zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Der damalige 2. Vorsitzende Gerd Schugard wurde zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Er stand dem Chor bis Ende 2014 vor. Heute führt ein 4-köpfiges Vorstandsteam, bestehend aus Geschäftsführer Reiner Deberle, Schriftführer Wolfgang Becker, Schatzmeister Frank Richter und Organisationsleiter Hans Joachim Noth, sehr erfolgreich den Polizeichor Fulda.

Die Mitglieder

Derzeit besteht der Männerchor aus 65 aktiven Sängern und etwa 100 fördernden Mitgliedern. Er gehört damit zu den größten Männerchören der osthessischen Region.

Die Aktivitäten

Neben dem seit Jahren traditionellen und beliebten Frühlingskonzerten im Schlosstheater Fulda, an dem neben befreundeten Polizeichören auch regelmäßig Chöre oder Orchester aus der Region teilnehmen, wird seit vielen Jahren im Dezember ein Adventskonzert veranstaltet. Nachdem dieses Konzert viele Jahre in einer Kirche der Region Fulda/Hünfeld stattfand, wird es seit dem Jahr 2004 aufgrund der größeren Kapazitäten und der besseren logistischen Möglichkeiten ebenfalls im Schlosstheater Fulda durchgeführt. Ca. 15 weitere Auftritte und Veranstaltungen (intern wie extern) sowie regelmäßige Chor- und Konzertreisen runden das Vereinsjahr ab.

Im Jahre 2017 hat sich der gemeinnützige Verein auch im Vereinsregister eingetragen und führt nun den Namen "Polizeichor Fulda e.V.".

Der gute Zweck

Den Erlös der eigenen Konzerte stellt der Chor regelmäßig caritativen Zwecken zur Verfügung. So konnte in der Vergangenheit beispielsweise allein das Müttergenesungswerk durch den Erlös der Frühlingskonzerte mit weit über 20.000 € unterstützt werden. Aber auch der Erlös des jährlichen Weihnachtskonzertes kommt wechselseitig Hilfsorganisationen zu Gute.

Der Polizeichor Fulda e.V. unterstützt die Spendenaktion "Ich brauche deine Hilfe", welche von der Fuldaer Zeitung durchgeführt wird.

Die Konzertreisen

Der Polizeichor Fulda führt, auch aufgrund der Mitgliedschaft im Sängerbund der Deutschen Polizei e.V., regelmäßig Konzertreisen in Deutschland durch. So wurden bereits Konzerte u.a. in Dresden, Hamburg, Duisburg, Nürnberg, Mönchengladbach, Bremen, Leipzig, Schwerin, Ahaus, Erfurt, Berlin, Tübingen, Kassel und Lahr mit den dort ansässigen Polizeichören oder Polizeiorchestern durchgeführt. Aber auch international konnte der Chor bereits sein Können unter Beweis stellen. So bereiste der Chor das benachbarte Ausland wie Österreich, die Schweiz, Tschechien, Italien und Polen. Aber auch in Russland, Kanada und den USA konnte er die Zuhörer begeistern.

Die Chorliteratur

Die Chorliteratur des Polizeichores Fulda e.V. beinhaltet anspruchsvolle Chorsätze bekannter Komponisten, Melodien aus Musical, Oper oder Operette sowie Gospel, Schlager und Volkslieder. Insgesamt verfügt der Chor über ein Repertoire von nahezu 200 Liedern aus den Bereichen weltlicher, kirchlicher und weihnachtlicher Musik.

Tonträger

Als Tonträger des PC Fulda sind bisher erschienen:

• Fein Sein beinander bleiben
• Polizeichor Fulda und Gäste; Weihnachten mit dem Polizeichor
• Querbeet

Polizeikinderchor

2011 wurde ein Polizeikinderchor ins Leben gerufen. Er ist als erster seiner Art in Deutschland heute fester Bestandteil unseres Generationen übergreifenden Vereinslebens. Für rund 50 Mädchen und Jungen im Alter von vier bis dreizehn Jahren steht die Freude an der Musik im Mittelpunkt ihrer wöchentlichen Chorprobe.
Gemeinsame Auftritte bei Frühlings- und Weihnachtskonzerten im Schlosstheater Fulda stellen nicht nur für die Kinder Höhepunkte des Chorjahres dar.
Der Polizeikinderchor steht unter der Leitung von Frau Ute Heil.